cranio-sacral-integration aichelberg

Cranio-Sacral-Integration

Diese Methode ist für mich ein Weg all die verschiedenen Kräfte und Methoden zu verbinden und den Körper wieder mit seiner eigenen Gesundheit und seinen Selbstheilungskräften zu verbinden.

Seit über 30 Jahren bin ich nun Körpertherapeutin und wie ein roter Faden verbindet der Cranio-Sacrale Rhythmus sowie der langsamere primäre Atemrhythmus und die Stille alle angebotenen Therapieansätze in Richtung Heilsein. Manchmal gibt es ein Symptom, eine Krankheit, die wir natürlich nicht haben wollen, das/die uns wieder rückverbindet mit einer tieferen Ebene unseres Seins und erst im Rückblick können wir erkennen, dass es der Ruf der Seele war.

Biodynamische Cranio-Sacral-Integration ist ein Zweig der Osteopathie,der nicht manipuliert, sondern dem Körper und der Seele Angebote bzw. die Einladung zur Selbstregulation gibt. Die Berührung ist sehr sanft und sehr entspannend. Ausgehend davon, dass unser Körper zwischen 65-90% aus Wasser besteht, arbeitet diese Methode mit den Fließkräften des Wassers dem Flüssigkeitskörper oder fluidbody.

Die Methode ist empirisch entwickelt worden und entwickelt sich auch permanent weiter, hin zum immer sanfteren Wahrnehmenden. Heilung geschieht.


Zurück zur Seite "Körper"

Bitte

Wir werden eingetaucht und mit dem Wasser der Sinnflut gewaschen,
wir werden durchnässt bis auf die Herzhaut.

Der Wunsch nach der Landschaft diesseits der Tränengrenze taugt nicht, der Wunsch, den Blütenfrühling zu halten, der Wunsch, verschont zu bleiben, taugt nicht.

Es taugt die Bitte, dass bei Sonnenaufgang die Taube den Zweig vom Ölbaum bringe.
Dass die Frucht so bunt wie die Blüte sei, dass noch die Blätter der Rose am Boden eine leuchtende Krone bilden.

Und dass wir aus der Flut, dass wir aus der Löwengrube und dem feurigen Ofen immer versehrter und immer heiler stets von neuem zu uns selbst entlassen werden.

Hilde Domin